Malawi

Veronika & Johannes Urschitz

Postadresse:
P. O. BOX 1111
Zomba
Malawi, Süd-Ost-Afrika

E-Mail:
jv.urschitz@nullgmx.de

 

Steckbrief

Johannes:

Johannes ist in Papua-Neuguinea aufgewachsen, wo seine Eltern bereits Missionare waren. Einen Teil seiner Schulzeit verbrachte er in Tokyo, Japan, wo er im Internat in Kawasaki lebte.  Er ist gelernter Maschinenbauschlosser. Von 1990 bis 1995 absolvierte er die Ausbildung zum Missionar am Theologischen Seminar in Bad Liebenzell.

Veronika:

Die Heimat von Veronika ist Kirchheim/Teck in Deutschland. Sie ist Erzieherin und hat für die KEB (Kinder-Evangelisations-Bewegung) gearbeitet, bevor sie das Verlobtenkolleg der Liebenzeller Mission besuchte.

1995 absolvierten Johannes und Veronika gemeinsam ein Sprachstudium in Kanada und heirateten im Juli 1996.

Kinder:
Joy (1998), hat nach Besuch einer internationalen Schule in Tansania ein Orientierungsjahr und ein FSJ in Korntal bei Stuttgart absolviert. Seit September 2017 Ausbildung zur Erzieherin in Stuttgart.

 

Unsere Arbeit

1996-2001 Liwonde

  • Sprach und Kulturstudium
  • Aufbau einer Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenverband der „Evangelical Baptist Church of Malawi“ (EBCM)

2002-2008 Songa

  • Mitarbeit bei der malawischen Hilfsorganisation „Save Orphans Ministries“
  • Betreuung von Waisenkindern und Pflegefamilie
  • Aufbau und Betreuung eines Kindergartens für 60 Kinder
  • Programme für Kinder und Jugendliche planen und durchführen
  • Schulung, Kurse und Seminare für einheimische Mitarbeiter
  • Abschluss und Übergabe des Waisenprojekts in Songa

ab 2008 Chilonga

  • Aufbau des Ubwenzi-Dorfentwicklungsprojektes im Chilonga Gebiet (Ubwenzi bedeutet „Freundschaft“)
  • Aufbau eines Kindergartens für 60 Kinder und einer Volks- und Hauptschule
  • Brunnenbohrungen zur Wasserversorgung der Dörfer
  • Betrieb einer Food Bank und akute Nothilfe in Hungerzeiten
  • Säuglingsprogramm für Waisenkinder und Zwillinge und HIV Supportgruppe
  • Planung und Durchführung evangelistischer Programme (Kids Club, Jugendtage, Mitarbeiterschulungen, Predigtdienste …)
  • Schulung, Unterstützung und Ermutigung einheimischer Mitarbeiter und Verantwortlicher verschiedener Kirchengemeinden in der Region

Nach einer Auszeit aus gesundheitlichen Gründen gefolgt von einer Reisedienstzeit (2016-2018) Rückkehr nach Malawi im April 2018.

Geplant ist der weitere Aufbau des Ubwenzi Projektes mit Fertigstellung der Ubwenzi Hauptschule Klassenstufen 2-4 und die Einarbeitung neuer Missionare und Mitarbeiter. Bereits bestehende Programme sollen in der nächsten Projektphase teilweise in die Verantwortung einheimischer Mitarbeiter übergeben werden.